Kurse & Angebot

 
Rückbildung II 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rückbildung ohne Baby: Dienstag 19.30 h – 20.45 h
Rückbildung mit Baby: Donnerstags zwei Kurse: um 10 h – 11. 15 h und  11.30 h – 12.45 h

 

Geburtsvorbereitung

Individueller Kurs

Kurse für die werdende Mutter oder die werdenden Eltern. Hier wird ganz individuell auf die Bedürfnisse der Frau / der werdenden Eltern eingegangen. Persönliche Ängste oder Wünsche können angesprochen und berücksichtigt werden.

Haptonomie

In der haptonomischen pränatalen Begleitung mit den werdenden Eltern geht es im Wesentlichen um einen affektiven (gefühlsmässigen) Kontakt zu Dritt. Durch diesen zärtlichen umfassenden Kontakt spürt das Kind schon im Mutterleib, dass es geliebt und als eigenständiges Wesen von seinen Eltern angenommen und bestärkt wird. In den Einzelstunden wird mit dem Baby im Bauch Kontakt aufgenommen. Die Eltern lernen das Baby zu spüren. Sie können es zu ihrer Hand einladen und die Mama lernt es bewusst im Bauch zu tragen. Wenn das Baby so bewusst getragen wird, in der Basis der Mama, hat diese auch weniger Rückenschmerzen. Während der Geburt können die Eltern dem Baby den Weg zeigen. Dadurch wird die Geburt erleichtert, die Mutter ist entspannter und es ist weniger schmerzvoll.  Sich bewusst, wird man durch ein Gegenüber, da  das Baby bereits im Mutterleib dies erfahren kann,  kommt es auch bewusster auf die Welt. Dies sieht man, da das Baby den Kopf bereits nach der Geburt tragen kann. Babys die Haptonomie in der Schwangerschaft erfahren haben und per Kaiserschnitt geboren wurden, sieht man diese Erfahrung auch an.

 

 

Wochenbettbetreuung

Jede Frau hat Anspruch auf eine Hebamme bis zum 10. Tag nach der Geburt des Kindes. Bei einem Spitalaufenthalt von 5 Tagen kann die Hebamme nochmals 5 Tage nach Hause kommen.

Zusätzlich hat eine Frau in den ersten drei Monaten nach der Geburt Anspruch auf 3 Stillberatungen, die durch die Hebamme ausgeführt werden können.

Ich besuche die Frauen/Paare zuhause und stehe ihnen mit meiner Erfahrung bei. Es ist von Vorteil bereits vor der Geburt mit mir Kontakt aufzunehmen. (per Mail: info@beatrice-prader.ch) Ich betreue die Frauen vorallem in den Kreisen 1, 2, 7 und 8 der Stadt Zürich (ausnahmen werden gemacht). Ich gönne es jedem Elternpaar einen Besuch der Hebamme in Anspruch zu nehmen. Es gibt Sicherheit in diese neuen Lebensphase eine Unterstützung zu bekommen. Ich bin überzeugt dass viele Probleme nie auftreten würden wenn eine Hilfe in den ersten Tagen da ist. Egal ob bei ersten oder vierten Kind, Fragen treten immer auf und es ist Hilfreich eine Ansprechsperson zu haben. Das ist die Hebamme in der Zeit nach der Geburt.

 

 

Stillberatung

Nur bei etwa 40 % aller Frauen treten keine Still-Probleme auf. Um ein harmonisches Stillen zu ermöglichen, braucht es viel Einfühlungsvermögen, Erfahrung und Unterstützung. Während meiner Besuche im Wochenbett bin ich für die Frauen und Babys da.

In den ersten Tagen nach der Geburt gibt es viele Unregelmässigkeiten: Die Brüste verändern sich täglich oder gar stündlich, bis sie mit dem Milcheinschuss – meist am dritten Tag – voll und prall sind. Das ist aber erst der Anfang. Es vergehen Tage und zum Teil Wochen, bis das Hungergefühl des Babys richtig gedeutet wird und die Brust zur richtigen Zeit die richtige Menge produziert.

Ich versuche den Frauen Vertrauen in ihre Gefühle zu geben und mache sie auf die Bedürfnisse des Babys aufmerksam.

Bei den ersten Besuchen bin ich der Profi – aber schon in der zweiten Woche haben die Eltern die einzigartigen Gesten ihres Kindes bereits zu lesen gelernt.

Sollte ich je ein Lehrbuch übers Stillen schreiben, wird das einige Meter dick, da es so viele Ausnahmen gibt, die individuell angeschaut werden müssen.

Stillberatungen ausserhalb des Wochenbetts werden individuell vereinbart.
Die Verrechnung läuft z.T. über die Krankenkasse oder kostet Fr. 100.– pro Stunde.

 

 

Rückbildung

Foto von Ralf Eisler

Foto von Ralf Eisler

Dein Körper hat sich in den letzten 12 Monaten gewaltig verändert. Mit ganzheitlichen Übungen erhälst Du ein besseres Körpergefühl. Der Schwerpunkt der Übungen liegt beim Beckenboden, Rücken, Schultergürtel und Bauch. Du hast Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und Probleme zu besprechen. Auch das Baby fühlt sich wohl.

Rückbildung mit Baby: Donnerstag, 10.00 h – 11.15 h und 11.30 h – 12.45 h
Rückbildung ohne Baby: Dienstag, 19.30 h – 20.45 h

Kosten: Fr. 350.–
Dauer: 10 x

per Mail info@beatrice-prader.ch

Nach Bedarf auch Einzelstunden (z.B. für Mütter, die ihr Baby verloren haben, oder Frauen mit Beckenbodenproblemen)

Inhalt: Haltungsschulung, Aufbau und Stärkung für Beckenboden, Rücken, Oberschenkel, Po und Bauch. Das Vertrauen in den eigenen Körper stärken, Entspannungsübungen, Massage und Gespräche

Der Körper hat sich in der Schwangerschaft stark verändert: durch Hormone, Auflockerung der Gelenke und Mehrbelastung durch Gewichtsveränderungen. Nach der Geburt erfolgt die Rückbildung, das heisst der Körper schliesst und festigt sich wieder.

 

Frauen Gym

Frauen Gym nach der Rückbildung. Für Frauen, die gerne ihren Körper dehnen, Bauch, Beckenboden und Rücken trainieren möchten. Ein leichtes Training mit dem erwecken der Sensibilität für den eigenen Körper. Auch für fite Frauen nach der Geburt geeignet.

Momentan finden Frauen Gym und Rückbildung und Beckenbodentraining zusammen statt, jeweils Dienstag 19.30 h – 20.45 h. Der Eintritt ist jederzeit möglich. Das hat sich bewährt, das tut allen Frauen in jeder Lebensphase gut.

Kosten: Fr. 350.–
Dauer: 10 x

Es gibt Frauen, die sich wohl fühlen mit dem Rückbildungstraining und gerne noch weiter einen Kurs besuchen möchten. Mit diesem Kurs biete ich diesen Frauen ein Training an. Es besteht die Möglichkeit zwischen diesen Kursen zu switchen, wenn die andere Uhrzeit mal mehr den Bedürfnissen entspricht.

 

Beckenbodentraining

Das ist mein Steckenpferd. Seit 20 Jahren arbeite ich mit dem Beckenboden.

Ich gebe Einzel- oder Gruppenstunden. Einzelstunden werden individuell vereinbart (Fr. 100.– pro Lektion à 45 Min.).

- für Frauen nach der Geburt
- für Frauen die nie geboren haben
- für Frauen in jedem Alter

Beckenboden ist auch die Psyche gestärkt und somit ist das Vertrauen in den eigenen Körper wieder da.

Der Beckenboden

Es gibt verschiedene Ursachen, die zu einer Beckenbodenstörung beitragen können. Erst wenn man den Grund festgestellt hat, kann man auch mit der Behebung dieser Schwäche beginnen. Durch sorgfältiges Beobachten der Bewegung, der Haltung, der Spannungen in den einzelnen Gesichtsfeldern und durch die Beweglichkeit resp. Unbeweglichkeit kann schon ein gutes Urteil gefällt werden.

Literaturhinweise

Beckenboden und Sexualität, Helle Gotved
Harninkontinenz ist überwindbar, Helle Gotved
Beckenbodentraining, Susanne Kitchenham-Pec; Annette Bopp
Mit dem Drachen tanzen, Katharina Wolfram
Das sanfte Beckenbodontraining, Petra Otto
Die ganzheitliche Rückbildungsgymnastik, Thea Vogel

 

Haptonomie

In der haptonomischen pränatalen Begleitung mit den werdenden Eltern geht es im Wesentlichen um einen affektiven (gefühlsmässigen) Kontakt zu Dritt.

Haptonomie

Foto von Sarah Arnold

Durch diesen zärtlichen umfassenden Kontakt spürt das Kind schon im Mutterleib, dass es geliebt und als eigenständiges Wesen von seinen Eltern angenommen und bestärkt wird.

Die Haptonomie ist weder eine Methode noch eine Technik, die man einfach anwendet oder nicht. Sie ist vielmehr eine ganzheitliche Daseinsform, in die man hineinwächst. Deshalb darf sie auch nicht gedankenlos mit diversen Techniken und Methoden zu Geburtsvorbereitung und -erleichterung angwendet werden. Eine Mischung würden den echten affektiven Kontakt zwischen Eltern und Kind verhindern. Die werdende Mutter erfährt in während diesem Kontakt ihre Basis bewusster, dadurch trägt sie ihr Baby bewusster, dies ist nicht nur optisch ersichtlich, das Tragen vom Baby im Bauch wird unbeschwerter und die Beweglichkeit durch das korrektere Tragen wird erhöht. Dem Papa macht es Spass, dass er bereits jetzt eine Beziehung zum Baby aufbauen kann. Oft empfehlen die Männer anderen werdenden Väter diesen Kurs, da diese Kontaktaufnahme einmalig und sehr berührend ist. Haptonomie wird nach der Geburt mit dem Baby weitergeführt. Die Eltern lernen das Baby auch nach der Geburt bewusster zu tragen und das Baby liebt es, wenn es in der Basis getragen wird.

Haptonomie ist ein Geburtsvorbereitungskurs und wird von den Krankenkassen anerkannt

Kursbeginn: Zirka ab der 20. und vor der 26. Schwangerschaftswoche
Dauer: ungefähr 6 – 8 Einzelstunden mit dem Paar zu 45 – 60 Minuten,
Kosten: Fr. 120.– / Lektion

 

Kinderwunsch

Um ein Baby empfangen zu können braucht es unter anderem ein vitales, lebendiges Becken. Die Vögel suchen sich auch einen gesunden und stabilen Baum aus, um ihr Nest in einer beweglichen Astgabel zu bauen.

Mit Partner-Übungen, Haptonomie, Bauchmassage, Gesprächen, Einzel oder mit Partner wird das Basisgefühl und das Vertrauen in den eigenen Körper gestärkt um dem kommenden Leben ein ideales Nestchen bieten zu können.

Kurse: Individuelle Paar-Kurse, nach Absprache
Dauer: 45 – 60 Min.
Kosten: Fr 120.– pro Sitzung

 

 
Gruppenkurse: Mainaustrasse 45, 8008 Zürich

Einzelkurse: Dufourstrasse 131, Treffpunkt Osteopathie, 8008 Zürich

Mail an Beatrice Prader

Mein Blog