Dies + Das

Damm-Massage

 

Zur Vorbereitung auf die Geburt. Damit sich das Gewebe leichter dehnen lässt, das Kind leichter durchtreten kann und ein Dammschnitt oder Riss evt. vermieden werden kann. Durch die Massage bekommt die Frau ein Gefühl für diesen Körperteil und das kann ihr helfen bei der Geburt dosierter und gezielter ihr Kind zu gebären.

Beginn

Zirka 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin bis zur Geburt.

Dauer

Anfangs täglich, nach zirka zwei Wochen 2 – 3 Mal pro Woche.
Massage-Oel: Jedes naturbelassene Oel (z.B. Mandelöl, Weizenkeimöl, Jojobaöl, Kaltgepresstes Olivenöl, Johanniskrautöl etc.).

Vorbereitung

Da die Massage besonders am Anfang schmerzhaft sein kann, lohnt es sich nach dem Duschen oder Baden damit anzufangen. Es kann auch eine warme Kompresse vorher aufgelegt werden.
Wichtig: Nicht massieren bei einer Vaginalentzündung, Warzen oder bei Herpes. Bei Anfälligkeit auf Pilzinfektionen empfiehlt es sich die Massage ohne Oel unter der Dusche oder im Bad durchzuführen und danach nur im äusseren Damm-Bereich wenig Oel einzureiben.

Selbstmassage:

Den Daumen in die Vagina einführen mit Zeigefinger und Mittelfinger äusserlich das Oel verteilen und das Gewebe gut kneten. Anfangs ist es recht schmerzhaft, bereits nach einer Woche ist das Gewebe weicher, dehnbarer und schmerzunempfindlicher. Vermeiden Sie, dass Oel in die Scheide kommt.
Partnermassage:

Wie oben beschrieben. Nur geht der Partner mit Zeigefinger und Mittelfinger in die Vagina und massiert äusserlich mit dem Daumen. Die Frau versucht sich zu entspannen.

 

Tipps und Tricks 

 

Wunder Hals in den Falten = Rose comp. unguentum Wala

bei sehr wundem Po = Gentiana violett, in der Apotheke erhältlich (muss gemischt werden, ist zum Teil umstritten, es hilft aber sehr gut)

Wundes Gesicht durch Dauerspeichel oder Schnuller =Rosea ung. comp. von Wala

bei gerötetem Po = Calendula Babybalsam

Soor (Pilz)  im Mund  = Rosenwasser

Starker Soor im Windelbereich und oder im Mund = Rosenwasser  je 1 Tr. Lavendelöl und Teebaumöl (Tropfen in wenig Alkohol auflösen und nachher auf 1 dl mit Rosenwasser auffüllen)

Bauchkrämpfli = im  Uhrzeigersinn Bauch massieren mit Öl zB. Mandelöl mit Fenchel- und Kümmelöl auf 100 ml Mandelöl je 3  Tropfen des Ätherischen Oels, oder Gripe-Water (ist erhältlich in der Apotheke am Kreuzplatz, in der Bellevue Apotheke oder in der Victoria Apotheke an der Bahnhofstrasse) Fenchel, Kümmeltee mit einem Lorbeerblatt aufgiessen kurz oder kaum ziehen lassen abkühlen und in Flasche geben, Homöopathie Nux vomica oder Camomilla, Zäpfchen von der Fa. Heel: Viburcol

Insektenstiche = Omidalin Tüchlein oder flüssig muss ca. 10 Min auf den Stich einwirken. Ist man draussen und hat nichts dabei:  In den Wiesen gibt es oft Spitzwegerich, ein Blatt davon im Mund kauen ausspucken und auf den Stich geben, wirkt Wunder

Bei jedem Weh, Sturz, oder Schock = Notfalltropfen  Bachblüten für Mutter und Kind

Blutergüsse, Verletzungen, Sturz = Arnica Globuli D 6

wunde  Brustwarzen, Bibeli beim Baby =  Notfallsalbe Bachblüten

Schnupfen oder Husten  = Zwiebelwickel auf die Brust oder feingehackte Zwiebel in einer Gaze über Bettli aufhängen.

Schmerzen beim Zahnen Zahnöl von Farfalla (Oelmischung mit Nelkenöl) äusserlich auf Kiefer massieren, Homöopathische Kügeli oder Tropfen zb. Camomilla. Es gibt auch Mischungen von Wala, Weleda oder Similasan

Unruhe, Zahnen, Fieber = Viburcol Zäpfli

Fürs Badewasser das Baby kann nur in Wasser gebadet werden oder es können einige wenige Tropfen eines Ätherischen Oels beigemengt werden ca. 3 Tr. für ein Babybad. Vorerst auf Salz tropfen und ins Badewasser geben. Es beruhigt und ist desinfizierend es ist Hautberuhigend und die Mücken mögen diesen Duft auch nicht so gerne.

 Bei Verbrennungen =  Lavendel Ätherisches Oel (Essenz) pur auf die Verbrannte Stelle tropfen. Ein Wundermittel habe ich etliche Male bei mir und meinen Kindern erleben dürfen

Als Brustwickel zum Kühlen = Lavendel Ätherisches Oel, einige Tropfen in den Quark geben und auf ein Büchlein etwa 1/2 bis 1 cm dick bestreichen und auf die Brust geben

Für wunde Brustwarzen = Lavendel Ätherisches Oel pur auf die Warzen geben, Notfallsalbe Dr. Bach, Papaya Fruchtfleisch

für gute Wundheilung = Rosengeranien Ätherisches Oel Verdünnt mit anderem Pflanzenöl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Mandelöl, Weizenkeimöl ect) mischen und auf Narbe oder wunde aber geschlossene Stelle geben und massieren

Rosengeranien hält auch Insekten fern

Lavendel, Rosengeranie und Rose Ätherische Oele dürfen bei Babys angewendet werden, immer verdünnt. Ca. 3 – 5 Tr auf 3 dl Mandeloel oder anderes Träger-Oel

Erste Schühchen = Surrli, Lederfinkli (siehe auch unter Links)  info@surrli.ch

Warme Bodys aus Seide und Wolle Hess natur Versand

Socken und Strumpfhosen Naturversand Hessnatur

Praktische Kleider und Spielsachen JACKO-O Versand

 

 

gute Bücher:

Die Kindersprechstunde von Wolfgang Göbel und Michaela Glöcker

Wohltuende Wickel von Maya Thürler

 

 

Notfallnummern von der Schweiz (Zürich)

Kinderspital 044 266 71 11, Telefonische Beratung 24 h 0900 266 711

Toxologischer Notfall 145

Aerztefon Notfallzentrale 044 421 21 21

Rotkäppchen Kinderbetreuung für zu Hause in Not

 

 

 

Bücher

 

Die Hebammensprechstunde, Ingeborg Stadelmann

Bewährte Aromamischungen, Ingeborg Staldelmann

Die Kindersprechstunde, Wolfgang Göbel und Michaela Glöcker

Wohltuende Wickel, Maya Thürler

Beckenboden und Sexualität, Helle Gotved

Harninkontinenz ist überwindbar, Helle Gotved

Beckenbodentraining, Susanne Kitchenham-Pec; Annette Bopp

Mit dem Drachen tanzen, Katharina Wolfram

Das sanfte Beckenbodontraining, Petra Otto

Die ganzheitliche Rückbildungsgymnastik, Thea Vogel

Die 5 Elemente Ernährung für Mutter und Kind, Barbara Temelie und Beatrice Trebuth

Das vegetarische Baby, Irmela Erckenbrecht

Der Weg der Kaiserin, Christine Li

 

Bitte beachten

 

Sollte Beschwerden nicht weg gehen oder sich verschlimmern, bitte sofort die Hebamme oder einen Arzt aufsuchen.